Widerrufsbelehrung

RÜCKGABE, ERSTATTUNG UND WIDERRUF, VERANSTALTUNGSAUSFALL, VERSCHIEBUNGEN, VERANSTALTUNGSÄNDERUNGEN

(1) Es besteht kein Widerrufsrecht. 

(2) Ein Anspruch auf Rückgabe besteht, wenn die gebuchte Veranstaltung nicht stattfindet, deutlich vor Veranstaltungsende abgebrochen wird (also bereits 2 Stunden nach Einlass abgebrochen wird) oder soweit der nachfolgende Absatz (3) dieses § 8 dies vorsieht.

(3) Der Veranstalter behält sich geringfügige Verschiebungen der Anfangszeiten und Änderungen des Veranstaltungsorts vor. Änderungen des Veranstaltungsorts begründen nur dann ein Rücktrittsrecht, wenn besonders angekündigte Sonderleistungen vereinbart sind und diese Sonderleistungen aufgrund der Änderung nicht mehr gewährt werden können. Im Fall von Verschiebungen und Änderungen behalten Tickets ihre Gültigkeit. Eine Rückgabe des Tickets gegen Erstattung des Kaufpreises ist bei Verschiebungen von mehr als zwei Stunden möglich.

(4) Soweit die Voraussetzungen einer Rückerstattung vorliegen, erfolgen Rückerstattungen nur vor Veranstaltungsbeginn, es sei denn, der Grund besteht in einem Veranstaltungsabbruch deutlich vor Veranstaltungsende. Der Veranstalter ist berechtigt, soweit infolge Kartenzahlung möglich, die Identität von ursprünglichem Ticketerwerber und Rückgebendem anhand von amtlichen Ausweisdokumenten zu prüfen. Die Rückerstattung ist bei fehlendem Nachweis der Identität, den der Kunde durch amtliche Ausweispapiere oder andere geeignete Mittel zu erbringen berechtigt ist, aus Gründen der Missbrauchsprävention ausgeschlossen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)